Mannenkoorts ist ein vokal Doppelquartet aus den Niederlanden, daß 1994 entstand aus dem Haager Schwulenchor Vox Rosa. Wir singen aussließlich a capella, dass heißt also ohne Begleitung.  Die muzikalische Leitung liegt in den Händen von René Jakobs.

Wie es ein guter Schwulenchor schickt, singt Mannenkoorts nicht nur, sondern formen Bewegung, Bekleidung und Bühnenbild ein essentielles Teil unserer Auftritte. Die Chormitglieder sind deswegen auch sehr froh über ihre eigene Choreogräfin Hanna Samson verfügen zu können.

Mannenkoorts probt jeder Dienstag- abend, meistens zu Hause bei einer der Mitglieder. Nach dem Kaffee wird ein par Stunden sehr intensiv geübt. Erst die Muzik, denn folgt die Choreografie. 

 

 


'... at least we're not a women's choir". Szene aus 'Manly Men' von Kurt Knecht. Bild Bram Meijer
Home   Intro   Termine   Muzik   Menschen   Video's   Links   Kontakt   Archiv

Nach der Probe ist es Zeit für Entspannung, mit Getränke und Näschereien. Dan werden neue Ideeen und kommende Auftritte diskutiert.

Regelmäßig gibt es auch Auftritte; als Gastchor bei anderen Chören oder auf eigenen Konzerten. Die Konzerten sind nicht nur in den Niederlanden. Mannenkoorts sang auch mehrfach in Deutschand, England, Belgien und Frankreich.

In 2002 nam Mannenkoorts Teil an das kulturelle Program der Gay Games in Sydney, Australien. Am Ende des Auftritts, im großen Concert Saal des berühmten Sydney Opera House bekam der Chor eine stehende 
Ovation von den mehr als 2000 Zuschauern.

 

 


Auf einer Reihe in Gouda: von links nach rechts: Peter (Bass), Ruud, Peter (Tenor), Willem, Arie, Gé, Eric und René. Bild Bram Meijer
Letzte Update:
2 Oktober 2013